Unternehmerischer Erfolg und verantwortungsvolles Handeln gehören bei uns untrennbar zusammen

Verantwortung

Unser Standard

Die Fleischhof RASTING GmbH fußt auf einer über 125-jährigen Tradition und ist seit den 1960er Jahren Teil der EDEKA. Die Qualitätsphilosophie wird von Generation zu Generation weitergetragen. Den Kunden einwandfreie Produkte in höchster Qualität, zu marktfähigen Preisen und in bester Verfügbarkeit bereitzustellen, das ist unser Ziel!

Unser Nachhaltigkeitsmanagement entspricht den Anforderungen des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK). Damit erfüllen wir die Anforderungen der Global Reporting Initiative (GRI).

Unsere Handlungsfelder

Unternehmerischer Erfolg und verantwortungsvolles Handeln gehören bei uns untrennbar zusammen. Der Erhalt natürlicher Ressourcen sowie stabile und funktionierende gesellschaftliche Strukturen sind entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg von RASTING. Vor diesem Hintergrund ist es unser Ziel, ökonomische, ökologische und soziale Aspekte unseres Handelns miteinander in Einklang zu bringen. Daher ist die konsequente Integration von „Verantwortung“ (Nachhaltigkeit) in die Unternehmensstrategie ein wichtiges Ziel der Geschäftstätigkeit von Rasting.

Wir haben dafür fünf Handlungsfelder definiert:

In diesen Handlungsfeldern haben wir uns die Bearbeitung von Nachhaltigkeits-Themen zur Aufgabe gestellt. Durch Verbesserungsmaßnahmen, die mit realistischen und messbaren Zielen hinterlegt sind, entwickeln wir unsere hohe unternehmerische Verantwortung kontinuierlich weiter.

Besonders wesentlich sind folgende Aspekte:

  • Lebensmittelsicherheit
  • faire Löhne und Arbeitsbedingungen
  • Nachhaltige Beschaffung
  • Tierwohl und Tiergesundheit
  • Kundenzufriedenheit
  • Produkttransparenz
Detailinformationen finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht

Unsere Ziele

Folgende globale Ziele für nachhaltige Entwicklung sind für RASTING besonders relevant:

Relevante globale Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Quelle: BVLH 2017)

Folgende strategische Ziele wurden im Bereich Nachhaltigkeit festgelegt:

  • Nachhaltigere Produkte und Lieferanten
  • Attraktiver Arbeitgeber
  • Emissionen senken
  • Gesellschaftliche Verantwortung

Sortiment und Regionalität
Stand 2019
Veränderung zu 2018
Beschaffung von Schweinefleisch aus NRW (ab 2021)
Schwein
iB
    –
Beschaffung von Rind- und Kalbfleisch aus unserem Absatzgebiet (Erzeugung und Verarbeitung)
Kalb
    –
Rind >80 %
iB
    –
100% der System-Lieferanten werden im Hinblick auf Nachhaltigkeit bewertet (Punktesystem)
Handelswaren
    –
Fleisch / Fisch
iB
Start Planungsphase
Fisch aus nachhaltigeren Quellen – Erhöhung des Anteils
iB
  • MSC-zertifizierter Produkte auf 90% und
75,2 %
–7,9%
  • ASC-zertifizierter Produkte auf 20%
4,8 %
–0,6%
Umstellung des Standardsortimentes Fleisch auf Haltungsform-Stufe 2 – Stallhaltung plus
Hähnchen & Pute
    –
Schwein (SB)
ITW-Nämlichkeitsprojekt
Schwein (Bed.)
iB
ITW-Schwein ab 2021
Rind/Kalb
iB
ITW Rind in Vorbereitung
Vermarktung von Fleisch aus Haltungsform Stufe 3 – Außenklima
Schwein / Rind / Hähnchen
iB
in Vorbereitung, Vermarktung ab 2020
Kalb / Pute
iB
    –
Stärkung der Bio-Vermarktung auf >2% Umsatzanteil
1,33 %
iB
+0,14%
Ausbau des vegetarischen und veganen Sortiments
  • Anteil vegetarische Produkte
0,38%
iB
+0,19%
  • Anteil vegane Produkte
0,66%
iB
+0,13%
Optimierung von Produkt- und Umverpackungen – Ziel 100 % Recycling-konform:
  • Umstellung nicht sortierbarer Verpackungen auf sortierbare Alternativen
laufender Prozess
iB
Umstellung schwarzer Verpackungen im Bedienungs-Sortiment
  • Einsparung von Verpackungsmaterial
laufender Prozess
iB
Verpackungen wurden bei Rohstoffen reduziert
  • Ausbau Mehrwegtransportbehälter im Fischsortiment >60 % Umsatzanteil
54%
iB
-2,0%
Mitarbeit in Branchenplattformen
QS
    –
Initiative Tierwohl
    –
Tierschutzbeitrat NRW
    –
Weiterführung des Erzeugerdialogs
Workshops / Projekte
iB
Projekt Raufütterung, Projekt Salmonellenimpfung

Legende: √ = Ziel erreicht, iB = in Bearbeitung

Attraktiver Arbeitgeber (Mitarbeiter)
Stand 2019
Veränderung zu 2018
Keine Werkverträge
100%
    –
Die Ausbildungsquote beträgt bis 2025 mindestens 5%
4,9 %
iB
+0,9%
Ausbau von Weiterbildungsmöglichkeiten für bestehende/potentielle Führungskräfte
  • mindestens 1 Kurs pro Person und Jahr
laufender Prozess
iB
    –
  • Einführung eines Dualen-Studiums (2 Studienplätze)
laufender Prozess
iB
    –
Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM), durch zusammenführen und verknüpfen bestehender Angebote
laufender Prozess
iB
    –
Verbesserung der internen und externen Kommunikation
laufender Prozess
iB
regelmäßige Abteilungsleitersitzungen, Betriebszeitschrift EXTRAWURST

Legende: √ = Ziel erreicht, iB = in Bearbeitung

Emissionen senken (Umwelt)
2018
Veränderung zu 2018
Einführung eines Umweltmanagements
laufender Prozess
iB
    –
Senkung des CO2-Ausstoßes um 20% im Vergleich zu 2018
0,23 t
iB
-4,1%
Umstellung der Kälteerzeugung im Bereich der Logistik auf NH3
laufender Prozess
iB
Umstellung Logistik Betrieb Essen
Einsatz von Ozon zur Geruchsminimierung
laufender Prozess, Werks-Neubau
iB
Umstellung im Betrieb Meckenheim
Abfallreduktion pro t gelieferte Produkte um 5 % im Vergleich zu 2018
11 kg
-42%
Nahwärmeverbund (KfW-Energieeffizienzprogramm)
Wärmerückgewinnung
iB
Projektierung
Weitere Umstellung auf LED-Beleuchtung
laufender Prozess
iB
Austausch nach Bedarf
Umstellung Büropapier auf FSC
100 %
+100%

Legende: √ = Ziel erreicht, iB = in Bearbeitung

Gesellschaftliche Verantwortung
Stand 2018
Veränderung zu 2018
Schulungsangebot über das Kochstudio mit dem Ziel 150 Kochkurse und 3.000 Teilnehmer pro Jahr
155 Kurse
+50
3.300 Teilnehmer
+1.200
Mitarbeiterseminare/-kurse für den Einzelhandel mit dem Ziel 20 Seminare und 300 Teilnehmer pro Jahr
25 Kurse
+7
600 Teilnehmer
+357
Erhöhung des Frauenanteils der Gesamtbelegschaft auf 20%.
16,5 %
iB
+0,5%

Legende: √ = Ziel erreicht, iB = in Bearbeitung

Standards und Leitlinien

Nach den folgenden Standards ist das Unternehmen zertifiziert:
Neben den Zertifizierungsstandards gibt es folgende interne Leitlinien:

 

Handlungsfelder

Sortiment

Vollsortiment

RASTING produziert und handelt hochwertige Fleisch- und Wurstwaren sowie Fisch. Kern des Unternehmens ist ein über 4.000 Artikel umfassendes Vollsortiment, das den EDEKA-Märkten und Marktkauf in einer täglichen Verfügbarkeit von Montag bis Samstag angeboten wird. Der Vermarktungsschwerpunkt liegt im Bereich der Fleisch- und Fischtheken im Einzelhandel.

Weitere Informationen:

www.rasting.de/produkte

Unsere Lieferketten

Durch unsere vertikalen Partnerschaften für Schweine-, Rind- und Kalbfleisch haben wir optimale Voraussetzungen, Nachhaltigkeitsthemen in unseren Lieferketten auszubauen. Viele Aspekte, wie z.B. Regionalität und Tierwohl, wurden bereits umgesetzt.

Weitere Informationen:

www.wir-kennen-unsere-bauern.de

Haltungsformen

Auf Basis der einheitlichen Haltungsformkennzeichnung des deutschen Lebensmitteleinzelhandels kennzeichnen wir die Haltungsform unserer Produkte.

Wir bieten Schweine-, Rind- und Kalbfleisch aus Stallhaltung an. SB-Schweinefleisch erfüllt die Vorgaben der Haltungsform 2 – „Stallhaltung plus“ im Rahmen eines Projektes der Initiative Tierwohl — www.initiative-tierwohl.de

Geflügel stammt von Betrieben der Initiative Tierwohl und erfüllt somit Haltungsform 2

Darüber hinaus bieten wir folgende Haltungsformen an:

  1. Kaninchenfleisch aus Bodenhaltung
  2. Kennzeichnung nach EU-Geflügelvermarktungsnorm:
  3. Kennzeichnung mit dem Tierschutzlabel: Privathof Geflügel www.wiesenhof-privathof.de
Weitere Informationen zu unserem Markenfleisch

markenfleisch.rasting.de

Nachhaltigere Fischerei und verantwortungsvolle Fischzucht

MSC steht für nachhaltigere Fischerei auf hoher See. Dazu zählen die nachhaltige Bewirtschaftung von Fischbeständen und schonendere Fangmethoden. ASC steht für Zuchtstandards, die ökologisch verantwortungsvolle Methoden der Aquakultur und soziale Aspekte beinhalten. Von 2016 bis 2018 konnten wir den Mengenanteil von MSC-zertifizierter Ware im Fischsortiment stetig steigern. Im Jahr 2019 haben wir einen leichten Rückgang zu verzeichnen, der sich auf die geringere Verfügbarkeit von MSC-zertifiziertem Rotbarsch zurückführen lässt. Bei den ASC-zertifizierten Fischprodukten ist der Anteil relativ konstant. Dieser noch recht junge Standard ist ausbaufähig. Derzeit ist bei den mengenstarken Artikeln aus Aquakultur, wie z.B. dem Lachs, noch keine relevante Verfügbarkeit ASC-zertifizierter Ware gegeben. Der Wechsel von nicht zertifiziertem Fisch zu MSC- bzw. ASC-zertifizierten Produkten ist uns ein ständiges Anliegen, dabei liegt der Fokus auch auf der gleichbleibenden hohen Qualität und Verfügbarkeit.

Weitere Informationen:

www.msc.org
www.asc-aqua.org

Mengenanteil zertifizierter Ware, in % v. Gesamtmenge Fisch aus Wildfang bzw. Aquakultur

Zertifizierung
2016
2017
2018
2019
+/- zum Vorjahr
MSC (Wildfang)
75,3 %
76,8 %
83,1 %
75,2 %
-7,9 %
ASC (Aquakultur)
5,2 %
4,1 %
5,4 %
4,8 %
-0,6 %

Innovations- und Produktmanagement

EDEKA Positionspapier Tierwohl

Wie EDEKA Tierwohl und Tiergesundheit im Sortiment verankert und Transparenz gewährleistet, ist in der Regionen übergreifenden EDEKA Positionspapier Tierwohl dargestellt.

Das übergeordnete Ziel für Tierwohl und Tiergesundheit lautet: „EDEKA baut den Anteil der tierischen Produkte kontinuierlich aus, bei denen Zucht, Haltung, Transport und Schlachtung der Nutztiere den wachsenden Anforderungen unserer Kunden gerecht werden“.

Produktinnovationen – vegetarisch, vegan, BIO, Haltungsformen, Convenience

Aufgrund der Ernährungstrends bietet Rasting mittlerweile ein umfassendes Sortiment an vegetarischen und veganen Produkten an. Sowohl in den Bedientheken als auch im SB-Sortiment stehen verschiedene Fleischalternativen für die Verbraucher zur Verfügung.
Als neueste Innovation wurde die Produktpalette aus eigener Herstellung um ein vegetarisches Burger-Patty, den „Plan B Burger“, erweitert, das mit dem V-Label gekennzeichnet ist (www.v-label.eu).
Im Bereich der Handelswaren haben wir das Sortiment um vegetarische und vegane Markenartikel stetig ausgebaut.

Absatzentwicklung BIO-, vegane und vegetarische Produkte, in % vom Gesamtumsatz

Wir bauen unser BIO-Sortiment im Bereich Eigenmarken und Handelswaren kontinuierlich aus. Im Jahr 2019 haben wir ein Konzept zur Vermarktung von Bio-Fleisch in Bedienung entwickelt und im Dezember mit der Belieferung der teilnehmenden, BIO-zertifizierten EDEKA-Märkte und Marktkauf-Häuser begonnen.

Markenfleischprogramm Bauernliebe

Unter dem neuen Markenfleischprogramm „BauernLiebe“ wird Rasting ab 2020 die Einführung von Schweine- und Rindfleisch in Bedienung und später auch SB vorbereiten, welches der Haltungsstufe 3 – Offenfrontstall mit Außenklima entspricht. Bei dieser Haltungsstufe haben die Tiere 40 % mehr Platz, erhalten organisches Beschäftigungsmaterial und keine gentechnisch veränderten Futtermittel. www.bauern-liebe.de

Innovationsprojekte Tierwohl & Nachhaltigkeit

  • Automatische Raufütterung und Mikrosuhle für Schweine

    Um in unseren Partner-Betrieben den Schweinen eine vielfältigere Umwelt zu ermöglichen werden im Rahmen des Projektes die Strohdusche zur automatisierten Raufuttergabe und die Mikrosuhle getestet. Hierbei fällt in regelmäßigen Abständen Stroh von oben herab, dass die Schweine im Stroh wühlen und dieses erkunden können. Bei der Mikrosuhle tröpfelt Wasser von oben als Dusche herab. Gerade in heißen Sommertagen können sich die Schweine hierdurch abkühlen und auf den nassen Flächen suhlen.
    https://wir-kennen-unsere-bauern.de/

  • Tierwohlkontrolle bei jedem Schwein

    Wir vertrauen unseren Bauern, aber wir lassen natürlich jedes für uns geschlachtete Schwein kontrollieren, und das auch per Kamera. Das Kamerasystem mit dem Namen „PIG Inspector“ unterstützt die Tierschutzbeauftragten bei ihrer täglichen Arbeit. Von jedem Schwein werden Veränderungen an der Haut, den Ohren, dem Schwanz und den Gelenken durch die Kamera erfasst und bewertet. Alle Bilder werden abgespeichert. Alle uns beliefernde Schweine-Schlachtbetriebe wurden mit dem „PIG Inspector“ ausgerüstet.

  • Tiergesundheit / Befunddaten

    Da die Tiergesundheit uns besonders am Herzen liegt, nehmen alle uns beliefernde Betriebe an „Monitoring-Programmen“ des QS-Prüfsystems teil. Hierdurch wird das Vorkommen von Salmonellen beim Schwein und Geflügel und der Antibiotikaeinsatz in der Tierhaltung überwacht. Auch die Tiergesundheits-Befunde werden durch die amtlichen Veterinäre am Schlachthof erfasst.
    www.qualiproof.de

Regionalität

Regionale Beschaffung

Etwa 60 % des Sortimentes beziehen wir aus regionaler Erzeugung. Unsere direkten Fleisch- und Wurstlieferanten sind zu überwiegenden Teilen in Rhein-Ruhr ansässig.

Regionaler Absatz

RASTING ist die regionale Marke der EDEKA-Region Rhein-Ruhr für Fleisch und Wurst aus Eigenproduktion. Alle unsere Kunden (EDEKA-Märkte und Marktkauf) befinden sich in der EDEKA-Region Rhein-Ruhr.

Regionale Handwerksbetriebe

Wir arbeiten vorwiegend mit Handwerksunternehmen im regionalen Umkreis unserer Produktionsstandorte zusammen.

Mitarbeiter

Betriebliche Ausbildung

Die Fleischwerke in Essen und Meckenheim sind Ausbildungsbetriebe, u.a. mit Teilnahme an der Meckenheimer Ausbildungsgarantie (MeGa).

Unser Ziel ist die Übernahme der Auszubildenden nach Abschluss der Ausbildung.

Junge Menschen für eine Ausbildung zu gewinnen wird für produzierende Betriebe eine immer größere Herausforderung. Zur Förderung der Ausbildung sind wir deshalb vier Kooperationen eingegangen:

Jahr
2016
2017
2018
2019
Auszubildende gesamt
41
47
38
48
— davon männlich
38
43
33
38
— davon weiblich
3
4
5
10
Ausbildungsquote
4,3 %
4,8 %
4,0 %
4,9 %

MeGA – Meckenheimer Garantie für Ausbildung

Informieren sie sich unter
www.hsmeckenheim.de

ZDS – Zentralfachschule Deutscher Süßwarenwirtschaft

Informieren sie sich unter
www.zds-solingen.de

Kurs – Lernpartnerschaft der Bildungsinitiative Köln

Informieren sie sich unter
www.kurs-koeln.de

GSH – Geschwister-Scholl-Hauptschule Meckenheim

Informieren sie sich unter
www.hsmeckenheim.de

Beschäftigung

Wir bieten langfristige und sichere Arbeitsplätze und wir beschäftigen nur eigene Mitarbeiter – es gibt keine Subunternehmen oder Werkverträge.

Kennzahlen unserer Belegschaft
Belegschaft - nach Geschlecht
2016
2017
2018
2019
Belegschaft - nach Altersgruppen
2016
2017
2018
2019
Durchschnittliche Betriebszugehörigkeit - in Jahren
2016
2017
2018
2019
Gesamtbelegschaft
9,1
9,6
10,1
9,8
Mitarbeiterkategorie – männlich
9,4
9,9
10,4
10,2
Mitarbeiterkategorie – weiblich
7,2
8,1
8,4
8,1

Energie und Umwelt

Klimabilanz

gas_protocol_sml
2016
2017
2018
2019
 Emissionen
[kg CO2e]
[%]
[kg CO2e]
[%]
[kg CO2e]
[%]
[kg CO2e]
[%]
Scope 1
10.748.860
45,1
11.251.218
45,2
11.669.650
46,1
10.260.861,9
42,9
Scope 2
7.288.193
30,6
7.622.941
30,7
7.649.717
30,2
7.492.954,4
31,2
Scope 3
5.800.913
24,3
5.995.874
24,1
6.014.232
23,7
6.215.312,2
25,9
Ergebnis
23.837.965
100
24.870.033
100
25.333.599
100
23.969.128,6
100
t CO2e je t gelieferter Produkte
0,23
0,24
0,24
0,23
t CO2e je Mio. € Umsatz
50,26
49,78
49,64
44,8

Scope 1 – direkte Emissionen aus der Wärmeerzeugung, Eigenlogistik, Verbrauch von Kältemitteln, Fuhrpark
Scope 2 – indirekte Emissionen aus eingekauftem Strom
Scope 3 – sonstige indirekte Emissionen, wie Anfahrt der Mitarbeiter, Verpackungen, Energieverbrauch der Vorkette

Umweltmanagement

RASTING führt eine Biologische Abwasser Behandlungsanlage am Standort Meckenheim.

Energiemanagement

Die Betriebe in Meckenheim und Essen haben ein Energieaudit nach DIN EN 16247 absolviert.
Projekte zur Energieeinsparung:

  • Standort Meckenheim
    • Austausch von herkömmlichen Lampen durch LED
    • Neubau des gesamten Standortes
  • Standort Essen
    • Projekt Nahwärmekonzept
energiemanagement

Logistik

  1. Drosselung der Fahrzeuge auf max. 83 km/h – der Umwelt zuliebe
  2. Projektierung Lang-LKW (als erstes Unternehmen in NRW)
  3. LKW-Flottenmanagement über das CSB-System
csb

Verpackungen

  • Wir unterstützen das Kreislaufwirtschaftsgesetz und das Verpackungsgesetz durch die Teilnahme an einem Dualen System: BellandVision-CO2-Zertifikat

  • Fisch und Fleisch werden über ein Mehrwegtransportbehälter-System ausgeliefert

  • Wir reduzieren die Verpackungsmengen und verbessern kontinuierlich die Recyclingfähigkeit

Umsatz Fischartikel mit Auslieferung im Fisch-Performance-Behälter

Jahr
2016
2017
2018
2019
+/- zum Vorjahr
Umsatzanteil
55%
56%
56%
54%
-2%

Gesellschaft

Mitgliedschaft in Branchenverbänden

Die Fleischhof RASTING GmbH ist Mitglied in folgenden Verbänden:

Spenden

  • Wir spenden die Einnahmen unseres Betriebsfestes an soziale Einrichtungen
  • Wir unterstützen die Essener Tafel essener-tafel.de
tafel_essen

Innovationspartnerschaften

Mitgliedschaft im bio innovation park Rheinland mit dem Ziel, das Unternehmen innovativ und klimafreundlich zu gestalten. www.bio-innovation-park.de
bio_innovation
Detailinformationen finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht